FDP Stadtratsfraktion fordert Gebührenerlass für Freisitze der Gastronomie

„Wir fordern, dass die Stadt bis Ende September auf die Erhebung der Sondernutzungsgebühren für die Nutzung öffentlicher Flächen verzichtet“, sagt Torsten Schaper, wirtschaftspolitischer Sprecher der Freien Demokraten im Stadtrat. „Die...
weiterlesen…

FDP Stadtratsfraktion legt 10-Punkte Programm zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft vor

Auch die Stadt Halle muss sich für die Unterstützung der betroffenen Unternehmen stark machen. Daher hat die FDP-Stadtratsfraktion ein 10-Punkte Programm vorgestellt. Die einzelnen Punkte umfassen die Themen: Öffnung Geschäfte...
weiterlesen…

Freie Demokraten fordern weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Die Freien Demokraten Sachsen-Anhalt schlagen baldige Schritte zur Lockerung der strikten Beschränkungen der Freiheitsrechte für Bürger und Unternehmen, die mit den Maßnahmen der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Epidemie einhergehen. Der...
weiterlesen…

FDP übt Kritik an 800-qm-Grenze für Geschäfte – Abstandsregel einführen!

„Die erste Lockerung der Corona-Einschränkungen sei zu begrüßen“, betont Torsten Schaper, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP Stadtratsfraktion in Halle. Er schlägt jedoch eine Abstandsregel in Geschäften vor: “Wie beispielsweise bei Kaufhallen,...
weiterlesen…

Stadtratsfraktionen fordern Stadt Halle und Landesregierung zum einheitlichen Handeln auf

Zu den gegenwärtigen Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie erklären die Stadtratsfraktionen von CDU, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, MitBürger & Die Partei und der FDP: „Mit dem Inkrafttreten der 3....
weiterlesen…

Digitale Transformation durch Corona | Mittwoch, 8. April | 11:00 bis 12:00

Frank Sitta MdB zur digitalen Transformation durch Corona Die Beschränkungen des öffentlichen, privaten und wirtschaftlichen Lebens durch die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus trafen uns aus heiterem Himmel und...
weiterlesen…

FDP-Fraktion schlägt Mietminderung für Gewerbetreibende in städtischen Immobilien vor

„Durch einen kompletten oder teilweisen Mietverzicht in städtischen Immobilien können wir den Unternehmen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, unbürokratisch und schnell Hilfe zukommen lassen. Schließlich ist auch...
weiterlesen…