Aus der Stadtratsfraktion – Kürzungen bei Musikschule sind vom Tisch

„In den Haushaltsverhandlungen konnten wir Mittel gegen die Kürzung von 3 Stellen beim Konservatorium „Georg-Friedrich-Händel“ auftun. Der OB wollte ursprünglich 2 Musiklehrerstellen und einen Sachbearbeiter streichen. Die Musik gehört zu Halle wie das Salz und die Saale“, sagt Schöder, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten (FDP) im Stadtrat. „Allein als Papageno habe ich an der Oper Halle in 370 Vorstellungen vor staunenden Kinderaugen gespielt. Diese Begeisterung für die Musik ist ein hohes gesellschaftliches Gut, welches man nicht einfach wegsparen kann. Herausragende Erfolge, die die halleschen Schüler bei Regional- und Landeswettbewerben sowie Bundesentscheiden erringen, zeugen zudem von der hervorragenden Arbeit, die hier in Halle geleistet wird. Ich freue mich daher ganz besonders, dass wir diese Personalstellen erhalten können.“

Hintergrund: Ursprünglich hat die FDP den Änderungsantrag zum Haushalt gemeinsam mit der CDU eingebracht (VII/2019/00718). Nachdem sich die CDU Mitte Januar aus den Haushaltsverhandlungen verabschiedet hatte, ist es trotzdem gelungen, die anderen Fraktionen (SPD, Linke, Grüne, Mitbürger/Partei) von der Notwendigkeit dieser Stellen zu überzeugen. Über den Haushalt wird heute am 29.01.2020 im Stadtrat entschieden. Eine Zustimmung gilt unter den beteiligten Fraktionen als ausgemacht.