Tür an der Synagoge Halle ausgetauscht

„Am 28. Juli wurde die Tür an der halleschen Synagoge erneuert, die am 9. Oktober 2019 traurige Berühmtheit erlangte. Das ist für uns ein weiterer Anlass um daran zu erinnern, dass jüdisches Leben in Deutschland ohne Wenn und Aber geschützt werden muss – durch Sicherheitskräfte und Behörden, aber auch durch uns als Gemeinschaft. Vieles wurde hier bereits unternommen, doch Wachsamkeit ist weiterhin gefragt.

Der Blick zurück lässt uns der beiden Opfer gedenken und der Beinah-Katastrophe, die zum Glück verhindert werden konnte. Der Blick nach vorn verlangt uns als Gesellschaft ab, dass wir radikalen Gedanken und Antisemitismus stets entgegentreten, damit sich die Ereignisse nicht wiederholen“, so unsere stellv. Kreisvorsitzende und Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Yana Mark.