Frank Sittas Rede zur Debatte über den zukünftigen Schutz des Waldes (19.12.2019)

Die FDP-Bundestagsfraktion fordert, die Wälder durch „effektiven Waldschutz“ zu erhalten. Dazu gehört auch, dass die steuerliche Belastung der Waldbesitzer vor dem Hintergrund außerplanmäßiger und zufälliger Holznutzungen durch Sturmschäden mit einer Verordnung zu begegnen und ein bundesweites Schadensmonitoring zu installieren. „Waldschutz ist eben auch effektiver Klimaschutz. Aktiv bewirtschaftete Wälder binden nachweislich mehr CO2, gerade auch wenn Holz als Baustoff genutzt wird“, so Fraktionsvize Frank Sitta.