Silbersack unterwegs mit dem ADFC Halle (Saale)

Freitag Nachmittag, den 9. August, war der CDU/FDP OB-Kandidat Andreas Silbersack mit Vertretern des ADFC Halle unterwegs. Zusammen wurden Problempunkte für Fahrradfahrer in unserer Stadt angeschaut. Die Tour ging am Hauptbahnhof los. Hier sind vor allem die geringen Abstellmöglichkeiten zu kritisieren. Weiter ging es zur Leipziger Straße, dem Juliot-Curie-Platz, dem August-Bebel-Platz, bis hin zum Reileck. Die Stadt Halle muss in Zukunft bei der Verkehrsplanung die Interessen der Fahrradfahrer stärker berücksichtigen. Nur wenn die Fahrradfahrer ein sicheres Gefühl haben, kann Halle diesbezüglich attraktiver werden. Dafür sind vor allem breitere Radwege und eine fahrradfreundliche Ampelschaltung maßgebend. Aber auch eine bessere Ausschilderungen, beispielsweise zu den Radwegen im Saalekreis, ist dringend erforderlich.

„Mir ist es extrem wichtig, dass alle Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll miteinander umgehen. In Zukunft werde ich mich dafür einsetzen, dass Halle seinen schlechten Ruf beim Thema Radfahren verliert,“ so Silbersack.